Iveco Magirus stellt Drehleiter vor

19.06.2013Drehleiter-Ausschuss02

Am Dienstagnachmittag stellte die Firma Iveco Magirus der Feuerwehr Bad Arolsen eine Drehleiter nach modernster Bauart vor. Auch diese Drehleiter hat einen Gelenkarm.

Mit dem Kameraden des Drehleiter-Ausschuss wurde zunächst wieder eine Stellprobe am Residenzschloss und in der Elsa-Brandström-Straße durchgeführt. Im Stützpunkt kamen auch weitere Feuerwehrmitglieder zusammen, um vor Ort neueste Drehleiter-Technik in Augenschein zu nehmen.

Die Firma Magirus stellte eine M 32 L-AS, nach Norm eine DLA (K) 23/12, dem Gremium vor. Sowohl bei den Stellproben als auch auf dem Hof des Stützpunktes konnte das Gerät ausgiebig getestet werden.

 

Hochwassereinsatz beendet

12.06.2013Dresden 10

Auch die am Samstag nach Dresden ausgerückte 1. Ablöse von Einsatzkräften ist am Dienstagabend mit den Einsatzfahrzeugen zurückgekehrt. Der Katastrophenschutzeinsatz ist damit beendet.

Eingesetzt war die 1. Ablöse zunächst ebenfalls in Dresden, anschließend noch in dem Ort Reichstädt bei Dippoldiswalde, wo eine Schlammlawine nach einem lokalen Unwetter große Teile des Ortes verwüstete.

Weitere Informationen und Fotos vom Hochwassereinsatz in Sachsen in unserem Einsatzbericht. (Hier klicken!)

 

 

Ablöse in Dresden erfolgt

09.06.2013Dresden 09

Die meisten der am vergangenen Montag nach Sachsen aufgebrochenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Arolsen sind am Samstagmittag in Dresden abgelöst worden.

Die Einsatzfahrzeuge wurden an die nachrückenden Kräfte übergeben und bleiben vor Ort. Bis zu letzt wurde eine Einsatzstelle am Japanischen Palais in Dresden überwacht. Der Transfer erfolgte mit durch den Landkreis organisierten Reisebussen.

Weitere Informationen über die von der Bad Arolser Feuerwehr abgearbeiteten Einsatzstellen finden Sie in einem separaten Beitrag.

Weitere Informationen zum laufenden Einsatz: Hier klicken!

 

 

Bad Arolser KatS-Zug Nahe Dresden im Einsatz

06.06.2013Dresden 01

Nach tagelangem starken Dauerregen in Sachsen sind auch Einsatzkräfte aus Hessen zur Unterstützung in das Bundesland angefordert worden.

Auch Einsatzkräfte aus Bad Arolsen (RW, MZB, GW-N), Mengeringhausen (MTF, LF 16-TS) und Helsen (GW-N) sind vor Ort. Als Bereitstellungsraum und Unterkunft dient derzeit das Dresdner Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium im Stadtteil Reick.

Am späten Abend des 5. Juni erhielten auch die Waldeck-Frankenberger KatS-Züge den ersten Einsatzbefehl zu dem alle Einheiten nach für nach ausrückten:

In Klipphausen-Wildberg muss zusammen mit Bundeswehr, THW und anderen KatS-Einheiten ein Damm mit unzähligen Sandsäcken verstärkt werden.

Anwohner und die Einsatzkräfte vor Ort sind bereits seit Montag unermüdlich im Einsatz und freuten sich dementsprechend besonders über die ablösende Unterstützung.

Dresden 02Dresden 03Dresden 04Dresden 05

Weitere Informationen zum laufenden Einsatz demnächst: Hier klicken!

 

Barocksonntag - Unfallrettung bei Autohaus Stiehl

03.06.2013Barocksonntag Ford-Stiehl

Am Sonntag, zum Abschluss der Barockfestspiele, waren ab 13:00 Uhr in Bahnhof- und Schlossstraße wieder die Geschäfte geöffnet und Kleinkünstler haben das Publikum verzaubert. In der unteren Bahnhofstraße stellten die ortsansässigen Autohäuser ihre Neuwagen zur Schau.

Ab 15:30 Uhr war bei Autohaus-Stiehl auch die Feuerwehr Bad Arolsen vor Ort und hat an einem PKW die technische Unfallrettung nach Verkehrsunfall für Sie simuliert. Dabei kamen die hydraulischen Rettungsgeräte (Schneid- und Spreizgerät) des Löschgruppenfahrzeugs, sowie ein sogenanntes Spineboard zum Einsatz.

Die 12 Einsatzkräfte entfernten an dem blauen Ford Fiesta zunächst die Fahrertür, um eine Zugangsöffnung zu schafften. Innenhelfer, Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer, von berufswegen auch Rettungsassistent, stimmte mit Gruppenführer Siegfried Butterweck die weiteren Rettungsmaßnahmen ab. Demnach sollte für eine möglichst patienschonende Rettung das Fahrzeugdach vollständig entfernt und die "verunfallte" Person mittels Spineboard aus dem Fahrzeug befreit werden.

Foto: Oliver Lippe Fotografie

 
Machen Sie mit!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Bad Arolsen

FF-Bad-Arolsen gif

Mengeringhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 18 55
Fax.: (05691) 91 14 23