Förderbescheid für Drehleiter übergeben

09.09.2013

Übergabe Förderbescheid - v. r. Stadtrat Udo Jost, der ehemalige Stadtbrandinspektor Ludger Brinkmann, Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer, Bürgermeister Jürgen van der Horst und Staatssekretär Werner Koch mit den Einsatzkräften der Stützpunktfeuerwehr sowie Lantagsabgeordneter Armin Schwarz und Landtagskandidat Dr. Christoph WelteckeAm vergangenen Freitag hat Staatssekretär Werner Koch im Rahmen einer Feierstunde im Stützpunkt einen Förderbescheid in Höhe von 255.000 € für die Ersatzbeschaffung der Drehleiter an Bürgermeister Jürgen van der Horst und Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer übergeben. Damit ist ein Großteil der Finanzierung gesichert.


Im städtischen Haushalt sind insgesamt 650.000 € für die neue Drehleiter eingestellt. Durch die gemeinsame Ausschreibung mit den Städten Wolfhagen und Hofgeismar für drei baugleiche Drehleitern kann mit einem Preisnachlass gerechnet werden.

Bereits auf dem Hessentag im Juni haben die Feuerwehren Bad Arolsen, Wolfhagen und Hofgeismar einen gleichlautenden Vorbescheid mit entsprechender Fördersumme für das gemeinsame Großprojekt erhalten. Am heutigen Montag ist bereits der Submissionstermin für die abgegebenen Angebote. (Foto: HNA)

 

 

Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger

03.09.2013BSA Brakel

Am vergangenen Samstamg haben sechs Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Bad Arolsen an einer Heißausbildung in der Brandsimulationsanlage an der Kreisfeuerwehrzentrale des Landkreises Höxter in Brakel teilgenommen. Unter diesen waren auch die Wehrführer Gordon Kalhöfer und Harald Butterweck.

In drei Durchgängen konnten die Feuerwehrleute Ihr Wissen in Sachen Innenangriff unter nahezu realen Hitzeeinwirkungen festigen. Der erste Durchgang bestand aus einer Wärmegewöhnung, der zweite aus einer effektiven Brandbekämpfung und im dritten Durchgang galt es, einen Übungsdammy aus verrauchtem Bereich zu retten und dann eine Brandbekämpfung durchzuführen. Ein Ausbilder begleitete dabei jeweils den vorgehenden Trupp.

In dieser Anlage wurden bislang insgesamt 14 Atemschutzgeräteträger der Stützpunktfeuerwehr weitergebildet. Die Kosten dafür übnahm die Stadt Bad Arolsen. Weitere Ausbildungen, auch als Gruppenübung mit eigenen Einsatzfahrzeugen, sind geplant. (Foto: www.Innenangriff.com)

 

Fahrzeugringtausch: Weiteres Fahrzeug in Bad Arolsen stationiert

01.09.2013Florian Bad Arolsen 1/47

Im Rahmen eines Ringtausches steht der Einsatzabteilung sowie der Jugendfeuewehr im Bad Arolser Stützpunkt ein weiteres Fahrzeug zur Verfügung. Mit der Ersatzbeschaffung eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) für die Feuerwehr Braunsen, konnte ein bislang in Mengeringhausen stationiertes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF), das auch als Reservefahrzeug für alle Arolser Ortsteile diente, ausgesondert und veräußert werden.

Das in Braunsen stationierte vorgänger Fahrzeug, ebenfalls ebenso ein TSF-W, konnte so in den Ortsteil Bühle übergeben werden. Das TSF aus Bühle versieht von nun an seinen Dienst in Bad Arolsen. Das Tragkraftspritzenfahrzeug
ist aufgrund seiner Beladung für Einsätze zur Brandbekämpfung vorgesehen. Es
dient gleichzeitig als Reservefahrzeug für alle Arolser Ortsteilfeuerwehren und
wird für die Ausbildung der Jugendfeuerwehr genutzt.

Weitere Fotos und Informationen finden Sie unter Fahrzeuge oder klicken Sie hier!

 

Sächsischer Fluthelferorden für Arolser Feuerwehrleute

25.08.2013Fluthelferorden 2013

Am vergangenen Samstag fand eine Dankeschönfeier für die Hochwasserhelfer aus Hessen auf dem alten Flugplatz in Frankfurt-Bonames statt. Auch neun Bad Arolser Einsatzkräfte nahmen an dieser Feierstunde teil.

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig verlieh zusammen mit dem hessischen Innenminister Boris Rhein an alle Einsatzkräfte den sächsischen Fluthelferorden als Dank für die geleistete Hilfe. Besonderen Dank an die Waldeck-Frankenberger Kräfte sprach die erste Vizepräsidentin des sächsischen Landtages Andrea Dombois aus und überbrachte für die in Dippoldiswalde eingesätzten Kräfte ein zusätzliches Präsent.

Fluthelferorden 2013 2Einen Viedeobeitrag zu dieser Feier finden Sie auf den Seiten der Hessenschau. (Hier klicken)

Über den Einsatz in Sachsen berichtet die Feuerwehr Bad Arolsen an anderer Stelle ausführlich. (Zum Einsatzbericht)

 

Arolser bei Feuerwehrlauf in Roda vorn

19.08.2013Feuerwehrlauf Roda

Der Bad Arolser Oberlöschmeister Fabian Jaensch hat am vergangenen Samstag den Feuerwehrlauf in Rosenthal-Roda in der Hauptklasse gewonnen. Der Zeitsoldat absolvierte die 10 km lange Strecke mit einer Zeit von 00:43:19 Std. und setzte sich somit gegen seine Mitbewerber der gleichen Altersklasse durch.

Beim 8. Waldeck-Frankenberger Feuerwehr-Laufcup traten neben dem Bad Arolser auch wieder einige Kameraden der Feuerwehren Massenhausen und Mengeringhausen an. Ergebnislisten sowie eine Bildergalerie finden Sie auf den Seiten der Freuerwehr Roda. (Hier klicken)

Die Feuerwehr Bad Arolsen gratuliert allen Teilnehmern zu Ihrer Leistung. Herzlichen Glückwunsch!  (Foto: Feuerwehr Roda)

 
Machen Sie mit!

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr
Bad Arolsen

FF-Bad-Arolsen gif

Mengeringhäuser Str. 10
34454 Bad Arolsen

Tel.: (05691) 18 55
Fax.: (05691) 91 14 23